Kinoton installiert Dolby Atmos im Traumpalast Backnang

Dolby Atmos im Traumpalast Backnang mit Lautsprechern an Decke und Wand (Foto © Traumpalast Backnang)

Rechtzeitig zum Start von "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ hat der Traumpalast Backnang das neue Raumklangsystem Dolby Atmos in Betrieb genommen. Das Traumpalast-Kino im schwäbischen Backnang wurde erst kürzlich mit Kinoton Vollausstattung eröffnet (wir berichteten) und ist erst das zweite Filmtheater in Deutschland mit dieser neuen, revolutionären Soundtechnologie. Kinoton führte dabei die komplette Projektierung, Planung und Installation durch. Zusammen mit den installierten und vollvernetzten Kinoton D-Cinema Projektionslösungen setzt der Traumpalast Backnang nun auch neue Maßstäbe bei der Qualität und den Wiedergabemöglichkeiten des Kino-Sounds.

Kinoton installierte die neue Dolby-Technik „Atmos“, speziell konfiguriert für die räumlichen Verhältnisse des Traumpalasts Backnang. Zusätzliche Surround-Lautsprecher an Saaldecke, Seitenwänden sowie Subwoofer-Lautsprecher an den Rückwänden führen den Sound als dynamisches Objekt rund um den Zuschauer. Alle Lautsprecher im Saal (57 Systeme) werden durch ein dynamisches Endstufensystem mit einer Gesamtverstärkerleistung von rund 40.000 W versorgt.

Dolby Atmos ist abwärtskompatibel und kann auch für die Wiedergabe der Tonformate Dolby 7.1 oder 5.1 verwendet werden. Ein heute modernes Kino mit Dolby Surround 7.1 oder 5.1 kann den Sound auf sieben bzw. fünf Kanäle und eine Subwoofer-Gruppe verteilen. Auf diese einzelnen Lautsprechergruppen verteilen sich dann Musik, Hintergrundgeräusche, Dialoge oder Soundfetzen. Bei Atmos hingegen ist der Sound nicht mehr nur kanalgebunden, sondern kann individuell auf bis zu 64 Lautsprecher verteilt werden. Weiterhin können beliebige Koordinaten im Saal mit einem „Soundobjekt“ belegt werden. Zum Beispiel wird bei einem zwitschernden Vogel das Geräusch des Flügelschlags mit einbezogen oder beim Zerbersten einer Glasscheibe auch das Herunterfallen der Scherben.

Atmos wurde bereits in Filmen wie „Schiffbruch mit Tiger“ oder „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ eingesetzt. Die „leisen Töne“ im Hobbit werden durch Atmos erstaunlich realistisch hörbar gemacht: Etwa wenn ein Vogel durch den Wald fliegt oder bei Gesprächen in der Hobbithöhle, wenn der Zuschauer aufgrund des Tons orten kann, wo die – noch unsichtbare – Figur spricht. Für 2013 ist eine Reihe von weiteren Filmen mit Dolby Atmos angekündigt.

Der Traumpalast Backnang wurde nach dem Umbau am 1. November 2012 neu eröffnet. Das Filmtheater verfügt über insgesamt fünf Säle und bietet Platz für über 600 Zuschauer, wobei die individuelle Ausstattung, die Vielfalt und Farbgebung der Inneneinrichtung in der gesamten Kinobranche wohl einzigartig sein dürften. „Der Traumpalast erstrahlt wie die Sterne auf dem Logo ganz in Blau. Das reicht von der Fassade über das Kinofoyer bis in die einzelnen Säle“, sagt Heinz Lochmann, der in Backnang sein sechstes Traumpalast-Kino eröffnet hatte.