Belvedere Wien: Kinoton vereint Kunst und Kino im Blickle Kino

 Blickle Kino, Fotos © Belvedere, Wien

 

Im November letzten Jahres feierte das 21er Haus im Belvedere seine Wiedereröffnung als Wiens neues Museum für zeitgenössische österreichische Kunst im internationalen Kontext. Auch das „Blickle Kino“ –  Bestandteil des 21er Haus im Belvedere – hat jetzt nach viermonatigen Renovierungsarbeiten sein ursprüngliches Erscheinungsbild wieder und präsentiert sich mit neuem Programm und ausgestattet mit modernster Kinotechnik aus dem Hause Kinoton. Der Kinosaal zeigt sich originalgetreu saniert im Stil der 1950er-Jahre und mit technischen Neuerungen versehen, wie analogen und digitalen Projektionslösungen, einer zeitgemäßen digitalen 7.1 Audioanlage und einem modernen Beleuchtungssystem.

Da die Abspielformate zu einem immer wichtigeren Teil der künstlerischen Arbeit werden, stand auch bei den begonnenen Renovierungsarbeiten des Blickle Kinos die umfassende Integration aller verfügbaren Kinotechniken im Vordergrund. Deshalb lieferte und installierte Kinoton – neben der gesamten Bühnentechnik –  sowohl eine digitale als auch eine analoge Projektionsanlage für ein möglichst breites Wiedergabespektrum. So sorgen eine moderne Kinoton DCS Digital Cinema Solution mit integriertem Dolby 3D-System für digitale Inhalte und ein hochwertiger Kinoton FP 38 E PREMIERE Filmprojektor für 16-mm- und 35-mm-Filme für eine makellose Projektionsqualität. Um die neue D-Cinema-Technik nahtlos mit den klassischen Saalfunktionen wie Vorhang- und Kaschzugsteuerung sowie Bühnen- und Saalichtsteuerung zu verknüpfen, wurde auch eine Kinoton DCA Digital Cinema Automation installiert. Die einzelnen Kinotechnik-Komponenten wurden dabei einfach über flexible Installationsmodule an den Kinoton CAN-Bus angeschlossen und gewährleisten so eine größtmögliche Flexibilität im Kinoalltag.

Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco fasst die Programmatik des neuen Blickle Kinos so zusammen: „Kunst und Kino werden häufig als separate Disziplinen betrachtet. Mit dem Blickle Kino wollen wir zeigen, was für einen zentralen Stellenwert Film- und Video-Arbeiten in der zeitgenössischen Kunst mittlerweile einnehmen. Da das Kino den neuesten technischen Standards entspricht, bieten wir den Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten unter jenen Bedingungen zu zeigen, die diesen angemessen sind."

Kinoton Newsletter

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand!


Abonnieren Sie unseren Kinoton Newsletter!

News Archiv:

Sie suchen frühere News rund um Kinoton?

Hier geht's zu unserem News-Archiv »